Siegerehrung – besondere Leistungen im Schuljahr 2015/16

Welche Kinder haben sich in diesem Schuljahr durch besondere Leistungen hervorgetan? Welche Gruppen siegten beim diesjährigen Sportfest? Gespannt verfolgten  die Schüler der Grundschule Heinrich die Siegerehrung, die heute nach der Pause auf dem Schulhof durchgeführt wurde.

Geehrt wurden die Sieger vom Sportfest, vom Lese- , Mal- und Känguru- Wettbewerb, von „antolin“, …., von den Kreismeisterschaften Fußball, vom Baseballgrundschultunier .

Sportfest 2016

Wie immer standen  Bewegungsfreude und Teamleistung im Mittelpunkt unseres Sportfestes. Nach einem Aufwärmtraining von Frau Vornkahl und Frau Elsner ging es zu den verschiedenen Disziplinen:

40m Pendelstaffel             Medizinballstoß
Zonenweitsprung              Flatterball-Weitwurf           Ausdauerlauf

Die einzelnen Klassen waren zuvor in 2 etwa  gleichstarke Riegen (11 bis 14 Kinder pro Riege) aufgeteilt worden und traten innerhalb der Jahrgangsstufe gegeneinander an. Die Riegen hatten sich verheißungsvolle Namen gegeben: die schnellen Geparden, die Talentierten, die stärksten Trolle, die unbesiegbaren Sieger, ….  .Dazu waren Teamplakate erstellt worden, mit denen die Gruppen ins Stadion ein- und später wieder ausliefen. Inwiefern  die Riegennamen Einfluss auf den Erfolg der Gruppe nahmen, wird sich in der kommenden Woche bei der Siegerehrung herausstellen. Eins aber steht schon jetzt fest: Es war ein schönes Sportfest bei bestem Wetter und zufriedenen Kindergesichtern. Den Eltern, die fleißig geholfen haben, danken wir herzlich.

Gelungene Sternwanderung

“Der Wald – ein einziger Abenteuer- und Spielplatz”

Zuerst verstanden die Kinder die Worte des Wanderführers Herrn Kornek nicht. “Aber hier ist doch keine Rutsche!” “Hier kann ich doch gar nicht klettern und balancieren!”  Und nur wenige Minuten später waren sie Feuer und Flamme für den Wald. Was es da alles zu entdecken, zu bewundern und zu klettern gab. – Bärlauch schnuppern, Waldmeister suchen, Quellen entdecken- und erkennen, wie erfrischend die bei heißem Wetter sein können- Waldhöhen erklimmen, auf Lichtungen Wiesen  herunterrollen,… . Die Begeisterung kannte keine Grenzen.

So wie die Erstklässler sich mit dem Wanderführer, den Klassenlehrerinnen, OGS Mitarbeitern und Eltern vom Eggekrug aus auf den Weg machten, so starteten auch die anderen Jahrgänge von verschiedenen Ausgangspunkten rund um Altenbeken herum. In Sternform wanderten die Klassen aufeinander zu und trafen sich im Driburger Grund auf der großen Freizeitanlage Dort konnte weiter nach Leibeskräften gespielt, getobt oder einfach geruht werden. Für Erfrischungen, leckere Grillwürstchen, Obst- und Gemüsesticks und Kuchen sorgten fleißige Elternhelfer. 199 glückliche und zufriedene Kindergesichter zeugten von einer gelungenen Aktion, die unbedingt wiederholt werden sollte, Dank an die fleißigen Helfer und vor allen Dingen an Frau Borgmann, die die Hauptplanung in den Händen hatte. Danke!k-DSC01851

Die Ghostriders Heinrich sichern sich den 2. Platz bei der Grundschulbaseballmeisterschaft

Amk-DSCN4594 Dienstag (21.06.2016) machten sich wieder einige Kinder aus der 3a und der 3b zum Baseballturnier auf. Die Untouchables Paderborn boten den Schulen neben dem Turnier noch weitere tolle Attraktionen. Die Kinder konnten sich auf den Hüpfburgen austoben und die Zeit beim Sprint oder die Geschwindigkeit ihres Wurfes messen lassen. Zur Stärkung gab es viele Gratisgetränke und einen Hotdog. Unsere Drittklässler mussten sich keineswegs vor den anderen Mannschaften, die alle bereits das 4. Schuljahr besuchen, verstecken. So konnten unsere Baseballer, die Ghostriders Heinrich, nach einer tollen Vorrunde, die sie mit 3 Siegen und einer Niederlage bestritten, sich souverän bis ins Finale durchkämpfen! Im packenden Finale musste unsere Mannschaft sich leider dennoch den Kindern aus Marienloh geschlagen geben.  

Baseballmannschaft der Grundschule Heinrich verpasst somit nur knapp die Titelverteidigung und sichert sich einen großartigen 2. Platz!!!  ! ! ! Herzlichen Glückwunsch ! ! !

                       

Zukünftige Erstklässler überreichen ihre Arbeitspläne zum Mathekoffer

Angehende Erstklässler besuchten  die Schule, um ihren zukünftigen Klassenlehrerinnen ihren im Kindergarten erarbeiteten Plan  zum Mathekoffer zu überreichen. Das Projekt Mathekoffer wurde 2011 vom Netzwerk Kindergarten – Grundschule entworfen und soll den Kindern die Verbindung zwischen Kita und Grundschule sowie den Übergang erleichtern. Erwartet wurden die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen zudem von der Rektorin und den aktuellen Erstklässlern. Diese begrüßten die Gäste mit einem schmissigen Mathelied „In unserem Kopf ist ein Rechenapparat, der immer eine gute Lösung hat“  und stellten dabei ihre Rechenkünste unter Beweis. Die Rektorin Frau Panten führte noch „fachmännische“ Gespräche mit den Kindergartenkindern über den Inhalt des Mathekoffers und dann endlich durften sie ihre Pläne ihren zukünftigen Klassenlehrerinnen überreichen.